London, England
London ist eine bekannte Metropole in England
 

London Ausflüge

Wer schon einmal in London war, der weiß: es gibt viel zu sehen und zu erleben, die Hauptstadt Englands scheint nie zu schlafen. Die schier endlosen Möglichkeiten lassen garantiert keine Langeweile aufkommen. Doch was sollte man unbedingt gesehen haben? Wo erlebt man Geschichte und Kultur, wo kann man entspannen und die Seele baumeln lassen? Hier ein paar Tipps zu den beliebtesten Ausflugszielen in London:
 
Das Riesenrad London Eye
 
Ein häufig angesteuertes Ziel in London ist das berühmte London Eye, welches mit 135,36 Metern das höchste Riesenrad Europas ist. Aus luftiger Höhe genießt man in den Panorama-Gondeln einen atemberaubenden Blick über die Hauptstadt des Landes. Am besten verschafft man sich zu Beginn des Ausflugs von hier oben einen guten Überblick über die Stadt. Und wenn man sich schon dort an der Themse befindet, lohnt sich auch ein Ausflug mit dem Boot. Auf einer Bootstour erlebt man London auch einmal aus einer anderen Perspektive und erhält von geschulten Fremdenführern gleichzeitig noch interessante Informationen zu Gebäuden, Stadt und Land. Zu sehen bekommt man beispielsweise die Houses of Parliament, die St. Paul's Cathedral und den Tower of London. Bucht man London Eye und Bootstour zusammen, besteht außerdem die Möglichkeit auf einen Rabatt.
 
Beliebte Ausflüge in Rom sind das Colloseum und in London sind es der Tower und viele weitere historische Sehenswürdigkeiten.
 
Das Riesenrad London Eye
 
Zu den neuesten Attraktionen in London gehört der Wolkenkratzer "The Shard", von wo aus ebenfalls ein beeindruckender Blick über London genossen werden kann. Der Aufzug bringt seine Passagiere bis in den 72. Stock und entlässt sie dann auf eine Aussichtsplattform in schwindelerregenden 230 Metern Höhe. Erschaffen wurde dieses Meisterwerk mit Wiedererkennungswert vom Architekten Renzo Piano.

Unbedingt gesehen haben sollte man außerdem die Wachablösung am Buckingham Palast. Diese ist allerdings wetterabhängig und findet von Mai bis Ende Juli täglich um 11:30 Uhr statt. An den restlichen Tagen nur alle zwei Tage. Die schönste königliche Tradition inklusiver roter Pracht und schwarzen Bärenfellmützen wird übrigens von der Militärkapelle, bestehend aus 35 Mann, begleitet.

Ein interessantes Ausflugsziel ist außerdem der Tower of London, der im Jahr 2011 mit 2,5 Millionen Besuchern alle Rekordzahlen brach. Seit 1988 gehört das imposante Gebäude mit langer Geschichte zum UNESCO-Weltkulturerbe. Erbaut im 11. Jahrhundert, diente der gewaltige Gebäudekomplex im Laufe der Jahrhunderte als Festung und Palast sowie als Gefängnis. Das besondere Highlight bei der Besichtigung sind die Kronjuwelen des britischen Königshauses.

Etwas außerhalb von London, aber unbedingt einen Besuch wert ist das Windsor Castle, welches an den Wochenenden gerne von Queen Elisabeth II. als Residenz genutzt wird. Sieht man von Weitem schon ihre Flagge auf dem Round Tower wehen, so befindet sie sich gerade im Windsor Castle. Bei der Besichtigung bekommt man einen Einblick in die faszinierenden Räumlichkeiten und erfährt so einiges über die Schlossgeschichte, die bis ins Jahr 1078 zurückreicht.

 
Sehr schön ist die Ybor City in Tampa und etwas vergleichbares gibt es in Lodon nicht, aber dafür viele weitere Möglichkeiten wo man Ausflüge und Touren machen kann.
 
Für alle Harry Potter Fans ist das Warner Bros Studio ein unbedingtes Muss. Hier bekommt man einzigartige Einblicke hinter die Kulissen der erfolgreichen Harry Potter-Filme, sieht Kostüme, Requisiten, Kulissen wie die Große Halle oder Dumbledores Büro und erfährt wie einige der Spezialeffekte gedreht wurden. Wem dies noch nicht genügt, kann sich außerdem auch selbst im Besen-Fliegen testen. Zu beachten ist, dass die Tickets zur Studio-Tour im Voraus gekauft werden müssen.

Und wer nach all dem bunten Treiben in der Stadt auch einmal ein bisschen im Grünen entspannen möchte, dem sei ein Ausflug in die Royal Botanic Gardens Kew empfohlen. Spaziergänge in den ausgedehnten königlichen Parkanlagen sind eine wahre Freude. Neben den bekannten viktorianischen Gewächshäusern gibt es weitere, in denen exotische Pflanzen bestaunt werden können. Oder man unternimmt einen Ausflug zu Fuß oder mit dem Fahrrad zum Primrose Hill, einem 78 m hohen Hügel, der nördlich vom Regent's Park liegt. Von hier oben aus lässt sich beispielsweise bei einem gemütlichen Picknick der Ausblick über die Stadt genießen.